Generic-Lizenzen erreichen Version 3.0

3.0 now available
Bild von creativecommons.org, CC BY.

The latest version of the Creative Commons licenses — Version 3.0 — are now available. To briefly recap what is different in this version of the licenses:

Separating the “generic” from the US license

As part of Version 3.0, we have spun off the “generic” license to be the CC US license and created a new generic license, now known as the “unported” license. For more information about this change, see this more detailed explanation.

Harmonizing the treatment of moral rights & collecting society royalties

In Version 3.0, we are ensuring that all CC jurisdiction licenses and the CC unported license have consistent, express treatment of the issues of moral rights and collecting society royalties (subject to national differences). For more information about these changes, see this explanation of the moral rights harmonization and this explanation of the collecting society harmonization.

ganzen Eintrag lesen …

Code 2.0 unter CC-Lizenz erschienen

Code 2.0Lange mussten Interessierte warten, doch jetzt hat CC-Gründer Lawrence Lessig eine Neuauflage seines einflussreichen Buches „Code and other Laws of Cyberspace“ von 1999 veröffentlicht, diesmal natürlich unter einer CC-Lizenz. In den sieben Jahren seither hat sich vieles im Cyberspace verändert. Manche von Prof. Lessigs Prognosen sind nicht eingetreten, viele schon, einiges wird sich erst noch zeigen. „Code 2.0“ schreibt daher die Aussagen der ersten Auflage aus heutiger Sicht fort und enthält Verweise auf viele inzwischen erschienene Arbeiten von anderen.

Als gutes Beispiel für die „Read-Write-Economy“ ist das Buch einerseits teilweise in Kooperation über ein Wiki entstanden, andererseits ist es durch die CC-BY-SA-Lizenz mit der Freiheit ausgestattet, heruntergeladen, elektronisch weitergegeben und von jedermann bearbeitet zu werden (vorausgesetzt der Name des ursprünglichen Autors wird genannt – BY – und alle Bearbeitungen werden unter denselben Bedingungen weiterverbreitet – SA). Aber auch gekauft werden kann es, was in vielen Fällen auch günstiger sein dürfte als die 424 Seiten selber zuhause auszudrucken.