Trailer von Iron Sky

Die finnischen Macher von Star Wreck haben einen ersten Trailer ihres Nachfolge-Projektes veröffentlicht: „Iron Sky„. Die Geschichte spielt in der nahen Zukunft. Im Jahre 1945 sind die Nazis auf den Mond ausgewandert und im Jahre 2018 kommen sie zurück auf die Erde. Wie bei der Star Treck-Parodie „Star Wreck“ erwartet einen sicherlich wieder lustiger finnischer Humor, gute Animationen und eine kollaborative Entwicklung. Der Trailer und das letztendliche Ergebnis stehen selbstverständlich unter einer Creative Commons Lizenz.

Im Gegensatz zu Star Wreck wird Iron Sky direkt in englisch verfilmt. Geplant wird mit einem Budget von fünf Millionen, was von finnischen Produzenten bereitgestellt wird. Immerhin war Star Wreck der erfolgreichste finnische Film. Dies lässt gleich viel mehr Produktion zu als ein Studio im WG-Wohnzimmer wie beim Erstlingswerk. Dabei wird man die gesammelten Erfahrung in der Online-Kollaboration ausbauen und viel mehr Beteiligung zulassen. Das Drehbuch hat Johanna Sinisalo geschrieben, die wohl die bekannteste Drehbuchautorin Finnlands ist.

Ich bin gespannt auf das Endergebnis. Das scheint das bisher grösste Open-Movie Projekt zu werden.

2 Gedanken zu „Trailer von Iron Sky“

  1. „Der Trailer und das letztendliche Ergebnis stehen selbstverständlich unter einer Creative Commons Lizenz.“

    Das scheint so nicht ganz zu stimmen, und das nicht nur wegen der fehlenden Bindestriche. Der Trailer steht zwar unter CC, aber in einem Chat haben die Macher anscheinend mal folgendes gesagt:

    Kirok: „Will you have a Creative Commons license on Iron Sky?“
    pirk: „We still don’t know on that matter … depends on the deals we have to do with different partners … iron sky is no zero budget movie“

    Gut, das war schon 2006, aber ich habe auch auf der Webseite keine klare Äußerung gefunden, ob der Film tatsächlich nachher unter einer CC-Lizenz steht. Auch in der Pressemitteilung zum Teaser steht nur:
    „While the final product will be Hollywood quality, the model has more in common with social networking and Internet movements such as Creative Commons and Open Source.“
    Das klingt nach „Vielleicht CC, aber wir halten uns alle Optionen offen“.

    Oder habe ich irgendwo etwas übersehen?

  2. Zur Iron Sky Lizenz: Timo, Regisseur von Iron Sky, hat mir vor kurzem bestätigt, dass sie tatsächlich noch diskutieren, ob sie den Film auch im Internet unter einer CC Lizenz veröffentlichen. Zwar arbeiten sie zum Teil mit CC Lizenzen (Beispiel: Material/’sources’ zum Trailer), es ist aber keinesfalls gesichert, dass das auch beim Film so sein wird.

    Für den Fall dass sie es doch tun, wird aber mit an Sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit die by-nd-nc Lizenz benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.