Freie Tracks und Milchreis

Logo breiPott

Seit 14. Juni 2008 ist es endlich soweit: Es gibt eine echte Brücke zwischen dem virtuellen Pool frei lizenzierter Musik und dem echten wilden Leben. Sie heißt breiPott und kommt als ganz spezielle Bar in Berlin Kreuzberg daher. Speziell und außerdem zum Namen passend ist nicht nur das kulinarische Konzept (alles auf Basis von Rundkornreis – egal ob süß oder pikant), sondern auch das Konzept für die musikalische Untermalung. Wann immer Musik ertönt im breiPott, stammt sie entweder vom hauseigenen Server voller GEMA-freier und meist CC-lizenzierter Musik oder es steht ein DJ am Pult, der freie Musik im Live-Mix bietet. Letzteres ist dreimal pro Woche der Fall und der Mix-Rohstoff besteht dabei zumindest zu etwa 90 % aus freier Musik. Dass die Musik auf dem breiPott-Server tatsächlich nicht zum GEMA-Repertoire gehört, wird übrigens vorher eingehend geprüft. und das Allerbeste ist, dass man die Tracks auch direkt vor Ort an drei Terminals durchhören und direkt per USB abrufen und mitnehmen kann. Da kann man nur sagen: Mehr davon …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.