Mitreden und Fred treffen: Regelungssysteme der Zukunft

Am kommenden Dienstag, 14.12. findet eine Veranstaltung der besonderen Art statt:

In der Akademie der Wissenschaften in Berlin wird beim „Collaboratory-Abend“ von 17:30 bis 20:30 öffentlich darüber diskutiert, wie Regelungssysteme für Immaterielle Güter in der Zukunft aussehen könnten. Wer sich jetzt wundert, warum nicht einfach das Urheberrecht der Zukunft diskutiert wird, dem sei gesagt, dass dort möglichst unabhängig von den heutigen Mechanismen und Begriffen gedacht und diskutiert werden soll.

Mit dabei ist selten in Berlin gesehene Urheberrechts-Prominenz, nämlich …

Niva Elkin-Koren (Juristin von der Universität Haifa),
Eckhard Höffner (Wirtschaftsjurist und Autor) und
Fred von Lohmann (früher Hausjurist der EFF, jetzt YouTube).

Das Ganze ist Teil der Initiative #3 des von Google initiierten Internet & Gesellschaft Collaboratory (Disclaimer: In dessen Lenkungskreis ich bin) und eine gute Gelegenheit, mal aus den alten Denkmustern auszubrechen und mit interessanten Leuten ein Star-Trek-Immaterialgüterrecht zu entwerfen. Eintritt ist frei, aber man muss sich bis 10. Dezember anmelden.

Ein Gedanke zu „Mitreden und Fred treffen: Regelungssysteme der Zukunft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.