CC-Konferenz 2011 in Warschau

Zwischen 2005 und 2008 war es zu einem wichtigen Ankerpunkt für Initiativen und Aktivisten der netzbasierten Bürgergesellschaft geworden, dass Creative Commons zusammen mit iCommons und weiteren Partnern jährlich eine große Konferenz organisierte, den iSummit. Nach Boston, Rio de Janeiro und Dubrovnik war der iSummit ’08 im japanischen Sapporo der vorerst letzte seiner Art gewesen, denn im folgenden Jahr schlug die Finanzkrise zu und zwang CC dazu, massiv die Ausgaben herunter zu fahren. Inzwischen ist einiges geschehen, CC als Organisation neu strukturiert worden und wieder ausreichende Mittel vorhanden, ein internationales Treffen auf die Beine zu stellen. Es wird vom 16. bis 18. September in Warschau stattfinden, mit organisiert vom dortigen CC-Projekt unter Alek Tarkowski. In der Vergangenheit gingen von den Treffen immer entscheidende Impulse aus und auch diesmal sind schon ein paar Kernthemen abzusehen, wie etwa der Einstieg in eine weitere Lizenzversion 4.0, der Umgang mit fortschreitender Internationalisierung von CC und der Einsatz von CC-Lizenzen für Daten. Sobald weitere Informationen verfügbar werden, mehr dazu hier in den News.

Heute Premiere von „Exodos“

Ein Filmprojekt der besonderen Art feiert heute abend um 20:30 Uhr in der Alten Kindl Brauerei in Berlin-Neukölln Premiere. Die unabhängige Produktionsfirma Retsina Film hat auch ihren dritten Spielfilm „Exodos“ abseits der Pfade der herkömmlichen Filmindustrie realisiert, wobei auch Berliner Bars, deren Besucher und freie Lizenzen eine wichtige Rolle spielen. „Heute Premiere von „Exodos““ weiterlesen