#cc10: Am 8.12. in Berlin 10 Jahre Creative Commons – Party

Im Dezember wird Creative Commons zehn Jahre alt. Wir feiern das in Berlin mit einer Party am Samstag, den 8.12. im @hausungarn am Alexanderplatz (Ex HBC/HomeBaseClub). Zuerst gibt es rund zwei Stunden lang Programm mit Kurzvorträgen und Interviews darüber, wie Creative Commons Lizenzen in vielen unterschiedlichen Bereichen dazu beigetragen haben, eine Kultur des Teilens von Wissen zu ermöglichen. Anschließend gibt es Creative Commons lizenzierte Musik von Kraftfuttermischwerk und Peter Withoutfield (Blogrebellen) zu hören.
„#cc10: Am 8.12. in Berlin 10 Jahre Creative Commons – Party“ weiterlesen

Neue Broschüre „Open Design – Wirtschaften mit freien Produkten“

Foto © Katharina MeissnerEs tut sich wieder was in Sachen Open Design: Heute abend um 19:30 stellt Magdalena Reiter in Berlin (Münzsalon, Münzstr. 23) ihre neue Broschüre „Open Design – Wirtschaften mit freien Produkten“ vor.




Aus der Ankündigung von CREATE BERLIN:

Die Künstlerin und Industriedesignerin ist seit Anfang Oktober als erste Kreativ-Residenz aus Linz, Österreich im CREATE BERLIN Büro und stellt die Zwischenergebnisse ihrer Arbeit vor. Der Hintergrund von Open Design liegt in der Open Source Bewegung und beschäftigt sich mit den „Quellcodes“ von realen Produkten, z. B. Bauplänen, Anleitungen oder Schnittmustern. In ihrem Booklet vereint Magdalena Reiter Interviews zu Creative Commons, alternativen Wirtschaftsmodellen und Erfahrungen von DesignerInnen, die selbst ihre Entwürfe als Gemeingut freigeben.

Als Ausgangsmaterial der als eine Art „Open-Design-Guide“ gedachten Publikation dienten Interviews mit verschiedenen Akteuren. Sie wird anschließend sowohl elektronisch als auch gedruckt verfügbar sein.

(Foto oben © Katharina Meissner)

Konrad-Adenauer-Stiftung veröffentlicht historische CDU-Wahlplakate unter CC

Die Konrad Adenauer Stiftung hat die Plakatdatenbank des „Archivs für Christlich-Demokratische Politik“ neu gelauncht. Sehr lobenswert ist, dass alle Plakate jetzt unter der Creative Commons BY-SA – Lizenz stehen und damit auch in der Wikipedia genutzt werden können. Das ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich Archive ans digitale Zeitalter anpassen und ihre Bestände nutzbar machen können. Eine Pressemitteilung erklärt, um welche Plakate es sich handelt und was die Motivation dahinter ist:

Das Spektrum umfasst die ältesten und wertvollsten Plakate der Sammlung, d.h. Anordnungen und Proklamationen der Alliierten vom Ende des 1. Weltkrieges 1918, Plakate aus der Weimarer Republik und Exponate vom Ende des 2. Weltkrieges. Es folgen länderübergreifend Plakate aus der Gründungszeit von den ersten Kommunal- und Landtagswahlen ab 1946, die teilweise bis in die jüngste Vergangenheit hinein reichen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Plakaten aus Nordrhein-Westfalen. Die Bundestagswahlplakate, mehr als 4.500 an der Zahl, wurden komplettiert und aktualisiert. Zudem sind erstmals die Wandzeitungen der CDU von den Anfängen unter Ludwig Erhard 1964 bis zur neuesten Ausgabe zu sehen. Viele der hier aus dem Dunkel der Vergangenheit hervorgeholten Plakate dürften unbekannt oder in Vergessenheit geraten sein. Ihre Betrachtung und die Auseinandersetzung mit ihnen sollen nicht zuletzt ein neues Interesse an der Geschichte und Erforschung des politischen Plakates in Deutschland wecken und fördern.

Lobenswert ist auch, dass man eine Remix-fähige Lizenz gewählt hat. Wir würden uns freuen, wenn die anderen politischen Stiftungen diesem Beispiel folgen würden.

(Das Plakat stammt aus dem Jahre 1949, ein Urheber wird nicht genannt. Also CC-BY-SA CDU.)

Am 8.12. feiert Berlin 10 Jahre Creative Commons

Im Dezember wird Creative Commons zehn Jahre alt. In der Woche vom 7.12. -15.12. finden dazu weltweit Veranstaltungen rund um den Geburtstag statt. Auch wir wollen in Berlin feiern und laden am Samstag, den 8.12. ins @hausungarn (Ex-HBC) nahe Alexanderplatz.

Geplant ist, in verschiedenen Kurzvorträgen und Kurzinterviews aus unterschiedlichsten Disziplinen Erfolgsgeschichten bei der Nutzung von Creative Commons Lizenzen zu erzählen. Und die vergangenen zehn Jahren samt Entstehungsgeschichte zu reflektieren. Anschließend wird bei Creative Commons lizenzierter Musik getanzt und gequatscht.

Wir suchen noch Sponsoren!

Die Veranstaltung selbst wird ehrenamtlich durchgeführt, genau wie die gesamte Arbeit bei Creative Commons Deutschland ehrenamtlich organisiert ist. Zur Refinanzierung der Veranstaltung werden jedoch Sponsoren benötigt, um einige der Kosten decken zu können. Geplant ist, über einen Livestream in HD eine Teilnahme an die Veranstaltung auch Menschen außerhalb Berlins zu ermöglichen. Entstehende Videos der Kurzvorträge und Interviews sollen anschließend geschnitten und einzeln online gestellt werden. Als weitere Highlights planen wir eine große Torte und würden gerne auch Freigetränke unter den Gästen verteilen. „Am 8.12. feiert Berlin 10 Jahre Creative Commons“ weiterlesen

#cc10: Party am 8. Dezember und T-Shirt-Contest

[crosspost von netzpolitik.org]

Das Lieblings-T-Shirt in allen Ehren, aber es gibt kaum etwas langweiligeres als immer dieselben Sprüche auf Vorder- bzw Rückseite der Mitmenschen zu lesen. Creative Commons mit seinem Merchandise macht da keine Ausnahme. Darum ruft CC Deutschland anlässlich des 10. Geburtstags von CC, für den wir am 8.12.2012 eine Party in Berlin planen (alle Events weltweit übrigens im CC-Wiki) den großen

#cc10-T-Shirt-Contest

aus. Wenn Ihr etwas Ahnung von Design habt und schon immer Creative Commons unterstützen wolltet, ist das jetzt Eure Chance. Nun hat Creative Commons Deutschland nie viel Spenden erhalten, weil in der Regel direkt in die USA gespendet wird. Wir können also leider keinen finanziellen Gewinn ausschreiben, haben uns aber was anderes überlegt: Zu gewinnen gibt es neben der Nennung des eigenen Namens auf wahrscheinlich weltweit getragener Baumwolle 10 T-Shirts für Platz 1, 5 Stück für Platz 2 (natürlich mit dem jeweils eigenen Entwurf drauf) und für Platz 3 ein exklusives #cc10-Mixtape (zum Abspielen wird ein Kassettendeck o.ä. benötigt). Die Jury besteht aus dem erweiterten CC DE Affiliate Team.

Teilnahmebedingungen sind:

1. Der Entwurf muss bis einschließlich 30. November gemailt sein an public BEI creativecommons.de, notfalls reicht bei großen Dateien ein Link zu einem Filehoster,

2. die Datei muss eine ausreichende Auflösung für T-Shirt-Druck haben und

3. unter CC-BY 3.0 de lizenziert sein.

Natürlich sollte Motiv/Spruch auch möglichst etwas mit CC zu tun haben. Die Verwendung des CC-Logos, das als Marke geschützt ist, ist für den Contest ausdrücklich zugelassen.