FMA und Prelinger Archives starten Remix-Wettbewerb

Aus der Vergangenheit wird die Zukunft gebaut – so in etwa kann man das Motto des Remix-Wettbewerbs zusammenfassen, den die Prelinger Archives und das Free Music Archive gestartet haben. Aus nachnutzbarem Audio- und Video-Content soll neues Material für die Commons entstehen:

Artists everywhere are invited to mix video from the incredible Prelinger Archives with audio from the Free Music Archive to create new masterpieces for the commons.

Mehr dazu unter http://videoremix.freemusicarchive.org/

(Bildmaterial aus den Prelinger Archives hat wahrscheinlich fast jede/r schonmal gesehen, z.B. im „Elektrischen Reporter“)

Abstimmen und Sampler beim Free Music Contest 2010

Die Musikpiraten haben dieses Jahr zum zweiten mal ihren „Free! Music! Contest“ veranstaltet, diesmal mit starkem internationalen Einschlag und 130 Künstlern insgesamt. Aus der PM:

Diese enorme Steigerung der Teilnahmezahlen wurde nur durch die Unterstützung vieler Blogger, Online-Magazine, freier Radios und Internetradios möglich, die über den Contest berichtet haben. Insbesondere ist hierbei auch Cory Doctorow zu erwähnen, der als Schirmherr des Contests fungiert.

Der Contest soll vor allem auch die Bekanntheit von CC-lizenzierter Musik und den dahinter stehenden Bands und Künstlern fördern. Wie es sich gehört, gibt es auch dieses Jahr einen Sampler mit den am besten angekommenen Titeln, die die Jury aus über 10 Stunden Musik zusammengestellt hat: „Freeloaded“ besteht aus 2 CDs mit insgesamt 36 Titeln und ist natürlich frei zum Download verfügbar. Hier gibt es die Playlist, Links zu den Bands und die Download-Links zum Sampler selbst (auch OGG und als .torrent). Die CDs werden auch physisch ausgeliefert werden und können jetzt schon vorbestellt werden.

Die ersten Preise gingen an die Bands Reboot, Sanchez Band (beide aus Spanien) und Tetania (Weißrussland). Bis zum 30.9. kann die Netzgemeinde nun abstimmen, welche weiteren Bands die restlichen Preis-T-Shirts bekommen sollen. Am 2.10. findet dann die Party zum Contest in Wiesbaden statt.

OpenMusicContest

Open Music Contest #3

Fast schon zu einer Institution ist der Open Music Contest des AStA der Uni Marburg geworden, an dem alle Newcomerbands teilnehmen können, die bereit sind, ihre Songs unter eine Creative Commons Lizenz zu stellen. Schon zum dritten Mal wird dieser Bandcontest der etwas anderen Art veranstaltet. Die Gewinner bekommen die Möglichkeit, einen Gig mit einem großen Headliner zu spielen und sind auf dem Festivalsampler vertreten. Dieses Jahr gibt es nicht nur den Gewinnerauftritt bei der Erstiparti des AStA Marburg am 20. April, sondern auch ein Konzert in Berlin am 12. April im Rahmen der re:publica 07.

Das Ganze wird also immer größer und man darf gespannt sein, wie sich der Open Music Contest noch entwickeln wird. Wer sich ein (Hör-)Bild der vergangenen beiden Runden machen will kann sich die Sampler dazu runterladen.