Public Domain Review gestartet

Zum Public Domain Day 2011 hat die Open Knowledge Foundation unter http://publicdomainreview.okfn.org eine neue Onlinepublikation gestartet. Dort werden sich eingeladene Autoren inhaltlich mit ausgewählten „Neuzugängen“ der Public Domain beschäftigen, also mit gerade erst gemeinfrei gewordenen Werken und/oder ihren Autoren. Den Anfang machen die Werke von Nathanael West, allen voran sein „Day of the Locust“.

1. Januar ist „Public Domain Day“

Aus Sicht der Allgemeinheit gibt es zu Neujahr immer etwas zu feiern. Ab diesem Tag sind weitere vormals geschützte Werke gemeinfrei, deren Urheber nämlich im 71. Jahr vorher gestorben sind (so zumindest die Regelung in den meisten Ländern dieser Welt). Diesmal sind das z.B. Sigmund Freud und William Butler Yeats. Ihre Werke sind seit heute nicht mehr urheberrechtlich geschützt und können ohne rechtliche Einschränkungen bearbeitet und genutzt werden. Um diese Vergrößerung der „Public Domain“ zu feiern, hat das Netzwerk COMMUNIA den Public Domain Day ausgerufen. Unter www.publicdomainday.org gibt es weitere Informationen zum Thema Gemeinfreiheit und eine alphabetische Auflistung der im Jahre 1939 gestorbenen Urheber.