Purefold: Blade Runner reloaded mittels CC-BY-SA

Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Filmprojekten, die freie Lizenzen nutzen, aber dieses hier dürfte doch eines der besonderen Art sein:

Blade Runner original screenshot (nicht freigegeben nach CC-Lizenz, Rechte liegen bei Blade Runner Partnership)Der Film Blade Runner von 1982 ist zweifellos ein absoluter Sci-Fi-Klassiker. Und dass der Erfolg von Filmen gerne mal mit Sequels oder Prequels in die Länge gezogen wird, ist auch nichts Neues. Ridley Scott und sein Bruder Tony gehen mit ihrer Produktionsfirma RSA allerdings einen ganz neuen Weg. Zusammen mit dem Studio Ag8 wollen sie die Fangemeinde von Blade Runner durch das Projekt Purefold dazu animieren, eigene Kurzgeschichten zu erdenken, die rund um den Hauptplot des Films spielen könnten. Sie nennen das Geschäftsmodell „Online-Franchise“. Ein herkömmlicher Prequel soll aber nicht dabei rauskommen. „Purefold: Blade Runner reloaded mittels CC-BY-SA“ weiterlesen

CC Salon Berlin + Open Everything am 23. April

CC Salon Berlin und openeverything

Für alle, denen die graue Theorie alternativer Lizenzmodelle und Idealvorstellungen von offeneren Ansätzen nicht ausreicht, veranstalten wir gemeinsam mit openeverything ab jetzt regelmäßig ein kombiniertes Event aus OE Berlin Fokus und CC Salon Berlin. Der große Zulauf im Februar hat gezeigt, dass mehr denn je ein Bedarf an praktischen Beispielen und direktem Meinungsaustausch besteht. Wie immer sind alle Interessierten eingeladen, nicht nur Neues über die Erfahrungen zu hören und zu sehen, die andere mit Open Access und CC-Lizenzen gemacht haben, sondern auch eigene Projekte vorzustellen (einfach per E-Mail bescheid sagen). Man kann so auf einfache Weise mehr über die aktuellsten Entwicklungen aus der Welt der freien Lizenzen abgreifen und anschließend die anwesenden CC-Experten ausfragen und auch Anregungen loswerden. Los geht es wieder am Donnerstag, den 23. April um 19:00 im newthinking store in der Tucholskystraße 48, 10117 Berlin. Die Schwerpunktthemen sind diesmal Zusammenarbeit und Office Sharing, und es werden dazu u. a. Projekte aus Berlin und Kanada vorgestellt. Der Eintritt ist frei.