Free Culture Research Conference 2010, Berlin

In einer Kooperation der FU Berlin, des MPIfG, des Netzwerks COMMUNIA und der Heinrich-Böll-Stiftung findet am 8. und 9. Oktober 2010 in Berlin die Free Culture Research Conference (FCRC) statt.

Nach zwei ähnlich gelagerten Workshops in 2008 im japanischen Sapporo und 2009 in Harvard ist dies die dritte Zusammenkunft all derjenigen, die sich mit der Erforschung von Open Access und Free Culture beschäftigen.

Die Konferenz richtet sich interdisziplinär an alle, die sich im weiteren Sinne mit der Entwicklung freier Kultur im Netz allgemein, mit den Wirkungen und Schwächen offener Lizenzsysteme und ähnlichen Fragestellungen auseinandersetzen.

Science Commons in 120 Sekunden

Das Creative Commons Seitenprojekt Science Commons hat sich die Aufgabe gesetzt, offenen Lizenzen für den wissenschaftlichen Betrieb zu entwickeln und zu promoten. Dieses Video erklärt in 120 Sekunden, was die Idee ist und warum eine solche Initiative wichtig und notwendig ist:

Das Video wurde von Jesse Dylan produziert, dem Regisseur von Obama’s „Yes we can“. Bei Science Commons erklärt Dylan seine Beweggründe dafür:

“I believe Science Commons represents the true aspiration of the web, and I wanted to tell their story,” Dylan said. “They’ve changed the way we think about exploration and discovery; the important and innovative ideas need to be shared. I believe it’s vital to revolutionizing science in the future. I hope this is just the beginning of our collaboration.”