CC-Freigaben im Netz überspringen die Milliardenmarke

… schon wenn man die großen Portale zusammenzählt, was aber gar nicht vollständig alles erfassen dürfte. Das und mehr inklusive der jeweiligen Datenquellen stellt der diesjährige „State of the Commons„-Report dar, den Creative Commons letzte Woche vorgestellt hat und der in seiner Kurzversion auch auf Deutsch verfügbar ist. Darin sind auch einige CC-Highlights aus den verschiedenen Regionen der Welt aufgelistet und es wird nochmals die Freilassung von Bassel Khartabil aus der syrischen Haft gefordert.

Noch 10 Tage bestellbar: Neues CC-Support-Shirt, gestaltet vom Noun Project

Kurz nachdem das Doppel-C von Creative Commons nun ins MoMA in New York eingezogen ist, gibt es ein weiteres Designerstück zum CC-Logo: Das Noun Project hat ein T-Shirt entworfen, bei dem das Doppel-C wiederum aus lauter Symbolen besteht, die für die verschiedenen vom CC-Ansatz beeinflussten Dinge stehen. Bestellbar ist es noch bis zum 8. April über Teespring.com und der gesamte Erlös kommt CC zugute.

Das CC-Shirt des Noun Project

Creative Commons startet Catalyst Grants Program

cat_grants_banner_edit

Speziell für kleinere Projekte und Einzelpersonen hat Creative Commons ab sofort ein Förderprogramm parat, die so genannten „Catalyst Grants„. Es handelt sich dabei um Beträge zwischen 1.000 und 10.000 $ (Gesamtsumme 100.000 $), die zur Unterstützung von Forschungsarbeiten, Kunstprojekten und Aktionen rund um freies Wissen und freie Kultur oder auch zur Anschubfinanzierung entsprechender Initiativen vergeben werden sollen. Bewerbungen und auch weitere Projektvorschläge für die erste Runde können bis zum 30. Juni abgegeben werden. Fragen zum Programm können an grants@creativecommons.org gerichtet werden. Das Programm nimmt auch dezidierte Spenden entgegen, was Spender dann in der Kommentarbox des normalen CC-Spendensystems angeben können.